Blog Archives

 

Wenn Engel reisen ist das Wetter schön!

Und wenn “Teifen” reisen?
Dann ist das Wetter so wie dieses Wochenende.

Freitag: Perchtenlauf Tummeltsham

Eine Woche nach unserer Veranstaltung ist die Saison nun voll im Gange und nächster Halt war Tummeltsham bei Ried. Es freute uns sehr ein paar alte Gesichter zu sehen! Jedoch ob diese sich genauso auf uns gefreut haben wage ich zu bezweifeln. Wahrscheinlich erst, als wir die Masken wieder niederlegten und uns den kulinarischen Freuden des Lebens zuwenden konnten. Allerdings konnten wir nicht so Lange bleiben wie wir es gewollt hätten, denn wir mussten am nächsten Tag noch weiter weg von der Heimat.

Samstag: Krampuslauf ST. Peter – Freienstein

Was Mallorca für einen deutschen Touristen ist, ist St. Peter für einen Wallerseeteife. Und am Samstag traten wir wieder die Reise ins grüne Herz von Österreich an. Unterstützt wurden wir von unseren Freunden: Den Gumpadinga Woidteifen

Mit mehreren Busladungen voll motivierter Brauchtumserhalter traten wir um Uhr 11:00 Henndorfer Ortszeit die Reise an. Der Wermutstropfen der Veranstaltung war, dass aus behördlichen Gründen die legendäre Aftershowparty nicht stattfand. Nichtsdestotrotz wollten wir uns die Stimmung nicht vermiesen lassen. Feuchtfröhlich war auch wie vorher schon erwähnt das Wetter. Es war so nass, dass bei uns Erinnerungen an das Fotoshooting im Wallersee wieder hochkamen. Da ist man froh wenn vor der Unterkunft ein einladender Glühweinstand auf einen wartet.

Unser 7. Mal St. Peter spiegelt einen Bundesländerübergreifenden Trend wieder: Es wird für die Veranstalter immer schwieriger, da die Beschneidungen durch die Behörden immer drastischer werden. Dennoch ist für uns der Lauf in St. Peter immer etwas besonderes.

Jetzt müssen wir nur bald wieder Fit werden, denn das nächste Wochenende kommt und da warten mit Vöcklabruck und Henndorf zwei Spitzenläufe auf uns!

Wir bedanken uns hiermit bei den Veranstaltern und sagen:
“Donksche für desmoi und bittgoarsche fürs nächste moi!”

Wallerseeteifen-StPeter-20131123-007

1 Kommentar
 

Oder in den Worten von Roland Kaiser:

 

Ich glaub es geht schon wieder los…

Losgegangen ist es dieses Jahr mit unserem Krampuskränzchen am Fenninger Spitz. Mit Stolz können wir sagen, dass ca. 300 Zuseher die Veranstaltung besucht haben. Bei diesen möchten wir uns recht herzlich bedanken. Darüber hinaus möchten wir uns beim Hausherren Franz “Feney” Brandstätter bedanken, der uns das alles ermöglicht und uns auch beim Auf- und Abbau tatkräftig unterstützt hat. Natürlich gilt auch ein ganz besonderer Dank unseren Gastgruppen, Freunden und Verwandten, ohne die die Veranstaltung nicht so glatt über die Bühne gehen hätte können.

Wir sagen: “Donksche für desmoi und bittgoarsche fürs nächste moi!”

Da bekanntlich ein Bild mehr als 1000 Worte sagt, haben wir für euch 225 Bilder bereitgestellt. Die erzählen eine ganze Menge, dennoch würde es uns freuen wenn ihr eure Meinung mit uns teilt!

Fotogalerie

Keine Kommentare
123